Sie befinden sich hier: Veranstaltungen
Sonntag, 22. Oktober 2017

Veranstaltungen

Fachveranstaltung: „Schlüssel zu guter Bildung, Erziehung und Betreuung“

Vortrag von Frau Prof. Dr. Susanne Viernickel & anschließende Podiumsdiskussion

Mittwoch, 24. April 2013
Freizeitheim Lister Turm
Hannover, Walderseestraße 100
Beginn: 16 Uhr
Ankunft: ab 15.30 Uhr
Podiumsdiskussion: ab ca. 17.30 Uhr

Auf dem Podium:
| Prof. Dr. Susanne Viernickel (Alice Salomon Hochschule Berlin)
| Norbert Hocke (Leiter des Vorstandsbereichs Jugendhilfe und Sozialarbeit der GEW)
| Vertreterinnen und Vertreter der Kita-Volksinitiative
| Julia Willie Hamburg (Bündnis 90/DIE GRÜNEN)
| Uwe Santjer (SPD)
Moderation: Heike Stark

Die GEW fordert gemeinsam mit der Kita-Volksinitiative vom Niedersächsischen Landtag eine Überarbeitung des Kindertagesstättengesetzes mit dem Ziel, die Bedingungen in den Kitas zu verbessern.

Zur vollständigen Einladung bitte auf das Bild klicken:

Kita-Demo am 27. April 2013

Kita-Demo: 27. April 2013, Treffen 11 Uhr Ecke Luisenstraße / Joachimstraße
(gegenüber Hauptbahnhof)

Nächstes Steuerungsgruppentreffen:14. Mai, 17 Uhr AWO Region Hannover, Marienstraße 22

und der 25. Juni, 17 Uhr ebenfalls AWO Region Hannover, Marienstraße 22

 

 

Kita-Ausbau statt Betreuungsgeld

Unter dem Motto “Kita-Ausbau statt Betreuungsgeld” stand eine Podiumsdiskussion mit den Göttinger LandtagskandidatInnen am 16.01.2013 in der St. Martins-Kirche Göttingen-Geismar. Der Vorsitzende der Kirchengewerkschaft MVV, Werner Massow, konnte gemeinsam mit der Kita-Leiterin Ruth Kiefer trotz extremer Schnee- und Eisglätte gut 100 Interessierte begrüßen, darunter auch viele kirchliche ErzieherInnen.

Nach einer Fragerunde entwickelte sich eine spannende Diskussion über den Wert von frühkindlicher Erziehung als Zukunftsmotor unserer Gesellschaft. In diesem Zusammenhang räumten alle LandtagskandidatInnen und -Abgeordneten ein, dass die Kita-Beschäftigten deutlich unterbezahlt sind. Eine Erzieherin sagte unter großem Beifall, dass jetzt die bestehende Personalknappheit genutzt werden müsse, um einen gerechten Lohn für diese wichtige Berufsgruppe durchzusetzen, leider würden sich die Gewerkschaften hier jedoch eher zögerlich verhalten.

Höhepunkt des Abends war eine Abstimmung aller Anwesenden: Wer das Betreuungsgeld für sinnvoll erachtet und eine Einführung befürwortet, möge sich melden, so Werner Massow in seiner Funktion als Moderator. Niemand meldete sich daraufhin. Sodann wurden die Anwesenden gebeten, sich von den Plätzen zu erheben, wenn sie sich für mehr Kita-Personal einsetzten, um bessere Arbeitsbedingungen und eine individuellere Förderung der Kinder zu ermöglichen. Alle – inklusive aller PolitikerInnen – standen auf, um die Forderung zu unterstützen. Das zweite Foto liefert den Beweis.